00 385 1 55 66 423

Sie möchten uns per WhatsApp kontaktieren? Fügen Sie uns zu Ihren Kontakten hinzu. Unsere Nummer ist:

Sie möchten uns per Viber kontaktieren? Fügen Sie uns zu Ihren Kontakten hinzu. Unsere Nummer ist:

Parodontologie

Home » Parodontologie

Fordern sie ein kostenloses angebot




Kontaktiere uns per Viber oder WhatsApp:

Sie möchten uns per Viber kontaktieren? Fügen Sie uns zu Ihren Kontakten hinzu. Unsere Nummer ist:

Sie möchten uns per WhatsApp kontaktieren? Fügen Sie uns zu Ihren Kontakten hinzu. Unsere Nummer ist:

ParodontologieDer Stützapparat des Zahns ist alles Gewebe, das den Zahn umfasst. Dazu gehören vor allem das Zahnfleisch, der Knochen und die Fasern, die den Zahn mit dem Knochen verbinden. Der Teil der Zahnheilkunde, der sich auf die Erforschung und Heilung aller Haltestrukturen der Zähne bezieht, nennt sich Parodontologie. Alle Stützstrukturen der Zähne sind Erkrankungen aufgrund des Einwirkens von Bakterien und Säuren, die in der Mundhöhle entstehen, unterworfen.

Parodontose ist nach Karies die häufigste Ursache für Zahnverlust bei Erwachsenen. Eine Mehrheit der Erwachsenen erkrankt in irgendeiner Lebensphase an Parodontose!

Eine andere Krankheit, die auch bis zu 40 % der Bevölkerung betrifft, heißt Parodontose. Parodontose ist eine hinterhältige Erkrankung, die ohne ernsthafte und ausgeprägte Symptome zum Verfall aller Stützstrukturen und zum Verlust der Zähne führen kann. Risikogruppen sind Diabetiker und Raucher so wie Personen mit erhöhtem Cholesterin und Triglyceriden. Bei Diabetikern als meistbetroffener Gruppe ist das Erkrankungsrisiko um das Siebenfache erhöht.

Parodontose ist unzweifelhaft die Hauptursache für den Zahnverlust bei Erwachsenen, und wir können sie in drei Stadien unterteilen:

  • Gingivitis oder Zahnfleischentzündung
  • Parodontose
  • Fortgeschrittene Parodontose

ParodontoseGingivitis oder Zahnfleischentzündung ist das Anfangsstadium der Parodontose, bei dem noch viel Raum für eine erfolgreiche Heilung besteht. Allerdings ist es aufgrund der sehr schwachen Symptome ausgesprochen schwer, die Veränderungen zu bemerken. Wenn die Parodontose bis zum letzten Stadium fortschreitet, ist es häufig bereits zu spät, die betroffenen Zähne zu retten.

Die Krankheit hat nur milde Symptome und ist schwer feststellbar, daher sollte man bei der täglichen Mundhygiene vor allem auf Folgendes achten:

  • geschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch
  • Farbveränderungen zu Violett oder Dunkelrot
  • Unangenehmer Mundgeruch
  • Möglicherweise Zahnfleischbluten während des Zähneputzens
  • Ein bitterer oder unangenehmer Geschmack im Mund
  • Austritt von Eiter an den Zähnen
  • Instabilität der Zähne
  • Schmerzen in Zähnen oder Zahnfleisch

Wenn mehrere dieser Symptome vorhanden sind, ist unbedingt möglichst bald ein Zahnarzt aufzusuchen, um die Art der Erkrankung festzustellen und eine entsprechende Therapie einzuleiten.

Die Behandlung der Parodontose ist nicht einfach und erfordert viele Besuche beim Zahnarzt. Sie ist aber nötig, damit die Krankheit nicht weiter fortschreitet. Nach der Diagnosestellung entscheidet der Zahnarzt über die beste Therapie. Diese ist ausschließlich vom Fortschrittsgrad der Krankheit abhängig.

Parodontose kann durch regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt und halbjährliches Entfernen von Plaque und Zahnstein vermieden werden. Bei jedem Besuch führt der Zahnarzt mithilfe einer speziellen Parodontosesonde, mit der er das Vorhandensein von Zahnfleischtaschen zwischen dem Stützgewebe und den Zähnen überprüft, einen Parodontosetest durch.

Poliklinik Identalia

Poliklinik Identalia

Wir bieten kostenlose Erst- untersuchung und Unterkunft für alle unsere zukünftigen Patienten

Zeugnisse unserer Patienten

Zeugnisse unserer Patienten

Lesen Sie, was unsere Patienten über ihre Erfahrungen in der Poliklinik Identalia sagen

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Finden Sie die Antworten auf alles, was Sie über Dienstleistungen in unserer Klinik wissen wollen