Zahnaufhellung - Fragen und Antworten | Identalia

Sie möchten uns per WhatsApp kontaktieren? Fügen Sie uns zu Ihren Kontakten hinzu. Unsere Nummer ist:

Home » Zahnaufhellung » Zahnaufhellung - Fragen und Antworten

Zahnaufhellung - Fragen und Antworten

Zahnaufhellung ist ein Prozess, bei dem versucht wird, den Zähnen ihre natürliche weiße Farbe zurückzugeben.

Der Zahn besteht aus hartem und weichem Zahngewebe. Das weiche Zahngewebe besteht aus Nerven und Blutbahnen, die sich in der Zahnwurzel befinden, das harte Zahngewebe besteht aus dem Zahnbein und dem Zahnschmelz. Es ist das harte Zahngewebe, das seine Farbe ändert.

  • Das Zahnbein - Es bildet die innere Schicht des harten Gewebes und ist von Natur aus gelblich oder grau. Es bildet die Basis der Zahnkrone und schützt die Zahnwurzel und das weiche Gewebe.
  • Der Zahnschmelz - Er bildet die äußere Schicht des harten Gewebes und ist für den Glanz der Zähne verantwortlich. Der Schmelz spielt neben seiner ästhetischen Qualität auch eine besonders wichtige Rolle beim Schutz der Zähne vor allen äußeren Einflüssen. Er ist von Natur aus von weißer Farbe oder einzelnen Nuancen weißer Farbe.

Die natürliche Farbe ist durch die Farbe des Zahnbeins und der Zahnschmelzschicht definiert. Wenn der Zahnschmelz durch Abnützung dünner wird, scheint die Farbe des Zahnbeins immer stärker durch. Außerdem gelangen Mikropartikel in die mikroskopischen Risse im Zahnschmelz und verändern die Zahnfarbe.

Eine Zahnaufhellung kann in der Zahnarztpraxis unter Aufsicht eines Zahnarztes oder mithilfe eines Komplettpakets zur selbständigen Zahnaufhellung vorgenommen werden, das man in jeder besser sortierten Apotheke kaufen kann. Beim Zahnarzt werden vor allem das Sandstrahlen oder ein besonderes Gel zur Zahnaufhellung in Kombination mit der ZOOM! Lampe angewendet. Vor der Entscheidung über die Methode sollte man unbedingt den Rat eines Zahnarztes einholen.

Die Farbe nach der Zahnaufhellung ist durch die natürliche Farbe des Zahns eingeschränkt. Im Idealfall wird der Weißton nach dem Bleichen dem entsprechen, den die natürlichen Zähne einst hatten. Wenn die natürlichen Zähne niemals schneeweiß waren, wird es auch mit dem Bleichen unmöglich sein, eine solche Farbe zu erzielen.

Komplettpakete zur Zahnaufhellung, wie sie in allen besser sortierten Apotheken erhältlich sind, sind für die Anwendung zu Hause gedacht. Obwohl sie für die selbständige Anwendung konzipiert sind, empfiehlt es sich, zuvor den Rat eines Zahnarztes einzuholen und die Zähne von Zahnstein und Plaque reinigen zu lassen, um einen besseren Erfolg zu erzielen.

Die Zahnaufhellung mit der ZOOM! Lampe bringt die besten Resultate. Das Weiß, das dabei erzielt wird, ist niemals gleich, sondern variiert von Patient zu Patient. Im Durchschnitt ergibt die Zahnaufhellung mit der ZOOM! Lampe um acht Nuancen hellere Zähne.

Die Verwendung der ZOOM! Lampe zur Zahnaufhellung ist absolut sicher. Die Methode ist wissenschaftlich erprobt und wird seit Jahren erfolgreich und ohne Nebenwirkungen angewendet.

Bei der Behandlung werden spezielle Brillen verwendet, um die Augen der Patienten vor eventuellen schädlichen Einflüssen des blauen Lichts der ZOOM! Lampe zu schützen.

Der häufige Genuss von dunklen Weinen kann die Zahnfarbe beeinflussen. Der Einfluss ist nicht bei allen gleich, sondern unterschiedlich stark.

Die natürliche weiße Farbe des Zahns kann bei regelmäßiger Pflege trotz täglichen Kaffeegenusses in vernünftigen Mengen erhalten bleiben. Kaffee ist nicht nur dunkel, sondern in der Regel auch heiß und gelangt dadurch weitaus leichter in die Mikrorisse, die sich im Laufe der Jahre im Zahnschmelz bilden.

Raucher neigen in der Regel stärker zu dunkleren Zähnen, denn der Zigarettenrauch enthält Teer, der in die Mikrorisse im Zahnschmelz eindringt. Er ist von Natur aus schwarz und beschleunigt damit den Prozess des Dunklerwerdens der Zähne.

Es wäre gut, wenn der Patient das konsumiert, was für ihn und seine Zähne gesund ist, und das vermeidet, was schlecht ist, aber das ist eine Entscheidung, die jeder für sich selber treffen muss. Einige schlechte Lebensgewohnheiten zu ändern, wäre sicher ein Schritt vorwärts in Richtung auf gesunde und schöne Zähne.

Wie lange die Wirkung einer Zahnaufhellung anhält, hängt von vielen Faktoren ab. Vor allem ist es von den Lebensgewohnheiten des Patienten abhängig und davon, wie sehr er bereit ist, seine Gewohnheiten zu ändern. Die Ergebnisse können einige Jahre lang sichtbar sein, wenn regelmäßige Mundpflege betrieben wird und mindestens einmal in sechs Monaten Zahnstein und Plaque entfernt werden.

Die Zahnaufhellung ist nicht gesundheitsschädlich, wenn sie unter Aufsicht eines Zahnarztes erfolgt. Unabhängig von der Methode der Aufhellung und wie häufig sie angewendet wird, sollten immer die Aufsicht und der Rat des Zahnarztes gesucht werden.

Vorherige Seite Zahnaufhellung.

Fordern Sie mehr informationen an